HiFi Forum

Audio Physic

Nothing But Music

Lautsprecher, die man nicht hört. Die in der Musik aufgehen. Das ist die Mission von Audio Physic. Musik zum Leben erwecken, physisch greifbar machen. Mit Audio Physic ist Musik keine Berieselung. Jeder Klavieranschlag, Besen, Geigenstrich oder Guitarrenriff ist plastisch hörbar und sorgt für Live-Gänsehaut-Feeling. Damit wird das Wohnzimmer zum Konzertsaal, zur Rockbühne, zum Festival. Wie das möglich ist? Dreh- und Angelpunkt der deutschen Lautsprecher-Manufaktur Audio Physic ist ein tiefes Verständnis von Materialien und Strukturen und eine langjährige Erfahrung.

Im Laufe der 35-jährigen Unternehmensgeschichte hat Audio Physic dank seinen Entwicklern Joachim Gerhard, in der Szene „der Hexer“ genannt, und dem derzeitigen Chefentwickler Manfred Diestertich mehrfach Hifi-Geschichte geschrieben. Von Avanti und Virgo, den ersten Standlautsprechern auf dem Markt zu der 1991 gelaunchten Medea. Eine Legende in der Hifi-Szene. Von der Fachpresse aufgrund seiner plastischen Abbildung von Musik frenetisch als „Raumwunder“ gefeiert, war der postmodern-designte Medea jahrelang der weltweite Referenz-Lautsprecher. Stets auf der Suche nach noch mehr Musik zeigte 1993 der Lautsprecher Caldera ein bis dahin ungeahntes Maß an Detailtreue entlang des gesamten Frequenzbands. Ein neuer Referenzlautsprecher war geboren. Wiederum von Audio Physic.

 

 

Audio Physic setzt Marktstandards

Audio Physic Produkte entstehen in einem langen, intensiven Prozess. Jeder Lautsprecher durchläuft Hunderte von Hörtests. Dabei wird jedes Bauteil geprüft und ständig weiterentwickelt. Und das nicht nur unter akustischen, sondern auch ästhetischen Gesichtspunkten. Mit dieser Hingabe entstehen nicht nur Audio Physic Spitzenmodelle, sondern alle unsere Lautsprecher.

Audio Physic ist Pionier im Erforschen und Einsetzen neuer Materialien und Strukturen in der Lautsprecher Entwicklung. Und setzt damit Marktstandards. Stets auf der Suche nach einem noch authentischeren Klang, läst Audio Physic wir kein noch so kleines Detail unbeachtet. So war es die erste Firma, die Keramikschaum einsetzte und zeigten, dass Glas kein Tabu-Material ist. Während viele Hersteller mittlerweile auf Kalottenhochtöner setzen, arbeitet Audio Physic seit über 15 Jahren an der Weiterentwicklung unserer Konushochtöner aus Aluminium. Eine weitere wichtige Komponente zum emotionalen, dynamischen und unverzerrten Hörerlebnis sind unsere Chassis. Die weitestgehend eigenentwickelten Chassis suchen Ihresgleichen in der Hifi-Welt.

Von Hand gefertigt in Deutschland

Gefertigt werden die Audio Physic Produkte von Hand im sauerländischen Brilon. Damit ist Audio Physic eine der letzten Lautsprecher-Manufakturen in Deutschland. Verwurzelt im sauerländischen Brilon, kommen viele der Lieferanten aus dem Umfeld. Regionalität und Nachhaltigkeit sind Teil der Audio Physic DNA.

Audio Physic Qualitätsversprechen

Erst nach sorgfältigen messtechnischen und akustischen Untersuchungen, verlassen Audio Physic Lautsprecher das Haus. Da Audio Physic höchsten Wert auf kompetente Beratung und guten Service legt, vertreibt Audio Physic seine Produkte ausschließlich über den hochwertigen Facheinzelhandel.

Nothing But Music

Jenseits aller technischen Innovationen dient alles Streben bei Audio Physic nur einem Zweck: Musik. Nichts als Musik. Nothing But Music.

    Audio Physic - Classic Line

    Audio Physic - Classic 3

    Manchmal ist weniger mehr – wenn man es richtig macht! Deshalb verzichtet der Regallautsprecher Classic 3 trotz der kompakten Abmessungen auch auf keine der technischen Feinheiten der Baureihe.

    Die Classic 3 verfügt über die gleichen Chassis wie die Classic 5. Der kräftige Tiefmitteltöner bewahrt dank seiner gewebten Glasfaser-Membran auch bei großen Pegeln seine Ruhe. Klangstörende Teilschwingungen der Membran, das so genannte „Aufbrechen“ in bestimmten Frequenzbereichen, sind bei diesem Material kein Thema. Gleichzeitig ist die Membran leicht genug, um auch schnelle Impulse prägnant und präzise wiederzugeben.

    Der feststehende Phase-Plug reduziert Kompressionseffekte in mittleren Frequenzen und trägt zur Kühlung des leistungsstarken Antriebs bei.

    Der Hochtöner der Classic 3 verfügt über eine Seidenkalotte und sitzt in einer hornartigen Mulde, durch deren Form das Abstrahlverhalten im Übergang zwischen Mitten und Höhen optimiert wird. Das Ergebnis ist eine weite, offene und präzise räumliche Abbildung, auch für Hörpositionen etwas außerhalb des so genannten Sweetspots.

    Bei der Konstruktion der Frequenzweiche wurden bei der Classic 3 ebenfalls keine Kompromisse gemacht – sie verfügt über das gleiche frei verdrahtete und mit hochwertigen Bauteilen bestückte Netzwerk wie die Classic 5.

    Wie es sich für einen Lautsprecher aus dem Hause Audio Physic gehört, ist das Gehäuse der Classic 3 extrem solide und nach höchsten handwerklichen Standards verarbeitet. Es verfügt dabei wie die Classic 5 über eine extrem schmale Schallwand, was einerseits unerwünschte Reflektionen des vom Chassis abgestrahlten Schalls vermeidet und andererseits dem kompakten Regallautsprecher zu einem optisch zurückhaltenden Auftreten verhilft.

    Für einen perfekten Klang in jeder Einsatzsituation empfehlen wir die Audio Physic VCF II PLUS COMPONENT oder VCF II PLUS MAGNETIC COMPONENT. Diese optionalen Vibration Control Feet schonen empfindliche Oberflächen, entkoppeln den Lautsprecher vom Untergrund und heben so die Klangperformance der Classic 3 noch einmal spürbar.

    Keine Frage, unsere Kleinste ist eine echte Audio Physic, ohne Wenn und Aber!


    Audio Physic - Classic 25

    Gutes ständig weiter zu verbessern ist eines der Erfolgsgeheimnisse von Audio Physic. Das zeigt sich einmal mehr bei der neuen Classic 25, für die wir zahlreiche Lösungen, Materialien und Technologien aus unserer Reference-Linie nutzen und so einen für diese Preisklasse enorm erwachsenen Lautsprecher geschaffen haben, der den akustischen Fähigkeiten unserer größeren Modelle bereits sehr nahe kommt.

    Das MDF-Gehäuse der Classic 25 ist aufwendig konstruiert und fällt dank zahlreicher interner Verstrebungen sehr steif aus. Bei den Holzvariationen Walnuss oder Kirsche treffen natürliche Echtholz-Oberflächen auf edeles schwarzes Glas an der schmalen Front und vermitteln so zurückhaltende Eleganz.

    Wie bereits beim Vorgängermodell Classic 20 setzen wir bei der Classic 25 bei den Glas-Hochglanzoberflächen auf die von der Avanti oder Midex bekannte Sandwich-Konstruktion des Gehäuses: Der innere Korpus aus MDF wird außen mit Paneelen aus rückseitig lackiertem Glas beplankt, eine Spezial-Verklebung aus 2 Millimeter dicken Acrylatstreifen sorgt für eine dauerelastische Verbindung der beiden Materialien. Diese können mit ihren völlig unterschiedlichen Resonanzeigenschaften keinen eigenen Gehäuseklang mehr entwickeln.

    Der definierte Abstand sorgt zudem für einen Doppelverglasungs-Effekt: Rückwärtig ins Gehäuse abgestrahlter Schall gelangt kaum noch nach außen. Das erleichtert den Hochton- und Mittelton-Chassis die ungestörte Arbeit. Sie hören nicht einen Lautsprecher, sondern nur die pure Musik!

    Ein zusätzlicher Vorteil der Glas-Paneele ist ihre elegante und äußerst widerstandsfähige High Gloss-Oberfläche – auch nach Jahren der Nutzung und der Pflege sieht sie aus wie am ersten Tag und ohne von ihrem Glanz und der unvergleichlichen Tiefenwirkung zu verlieren. Eine so beeindruckende und dauerhafte Oberflächengüte ist mit einer konventionellen Lackierung schlicht nicht zu erreichen.

    Als weitere konstruktive Besonderheit wurde der unsichtbare Tieftöner von der Classic 20 übernommen; dieser arbeitet im Inneren des Gehäuses in einem eigenen, aufwendig konstruierten Abteil. Die Bassreflex-Öffnung wurde ebenfalls unsichtbar am Gehäuseboden versteckt, ein hochfestes Keramikschaum-Element vor dem Luftaustritt verhindert hier störende Strömungsgeräusche. Im Vergleich zum Vorgängermodell ist der Tieftöner um ein Zoll gewachsen: Der nun 20 Zentimeter durchmessende Woofer sorgt im Zusammenspiel mit einer angepassten Abstimmung für gesteigerte Souveränität im Bassbereich.

    In der weiteren Chassis-Bestückung entspricht die Classic 25 ebenfalls dem Stand der Technik unserer Classic-Reihe: Der Mitteltöner verfügt über unsere einzigartige Doppelkorb-Konstruktion und eine perfekt abgestimmte Membran aus Glasfasergewebe; ein feststehender Phase-Plug verbessert die Belüftung des Schwingsystems. Von diesem konstruktiven Aufwand profitieren die so wichtigen Mitten, gerade hier arbeitet unser Gehör besonders sensibel und bemerkt Verfärbungen sofort. Die Classic 25 reproduziert Klangfarben und Stimmen so natürlich und authentisch wie es bisher nur in höheren Preislagen möglich war.

    Das Schwingsystem des Hochtöners der Classic 25 ist ebenfalls aufwändig belüftet, sodass die von einem deutschen Spezialbetrieb gefertigte Gewebekalotte auch bei stärkerer Belastung stets ideale Arbeitsbedingungen vorfindet. Dank des kräftigen Antriebs und der niedrigen Eigenresonanz erzielt der Hochtöner eine vorbildliche Signaltreue bis weit über die Hörgrenze hinaus. Eine kleine hornförmige Schallführung umgibt die eigentliche Kalotte und sorgt für einen nahtlosen Übergang zwischen Mitten und Höhen. So können Sie Musik auch außerhalb des so genannten Sweetspot entspannt genießen.

    Alles in allem macht die neue Classic 25 konstruktiv und klanglich im Vergleich zum bereits sehr guten Vorgängermodell einen erheblichen Schritt nach vorn. Dabei rückt sie sogar der konstruktiv ähnlichen Avanti aus der Reference-Linie erstaunlich nahe. In ihrer eigenen Preisklasse braucht die Classic 25 somit keinen Vergleich zu scheuen!


    Audio Physic - Classic 35

    Mit dem Spitzenmodel Classic 35 loten wir das Konzept der Classic Line neu aus.

    Das MDF-Gehäuse der Classic 35 ist unglaublich aufwendig konstruiert und fällt dank zahlreicher interner Verstrebungen sehr steif aus. Bei den Echt-Holzvariaten Walnuss oder Kirsche treffen natürliche Echtholz-Oberflächen auf edeles schwarzes Glas an der schmalen Front und vermitteln so zurückhaltende Eleganz.

    Das Gehäuse der Glas-Hochglanz Ausführung der Classic 35 besteht aus einer Sandwich-Konstruktion, für die  Glas-Paneele mit dauerelastischen Acrylstreifen auf einen MDF-Kern geklebt werden. Dieser Verbund ist praktisch immun gegen Gehäuseklang, so dass Sie nicht  den Lautsprecher, sondern nur die pure Musik hören.

    Der definierte Abstand sorgt zudem für einen Doppelverglasungs-Effekt: Rückwärtig ins Gehäuse abgestrahlter Schall gelangt kaum noch nach außen. Das erleichtert den Hochton- und Mittelton-Chassis die ungestörte Arbeit. Sie hören nicht einen Lautsprecher, sondern nur die pure Musik!

    Ein zusätzlicher Vorteil der Glas-Paneele ist ihre elegante und äußerst widerstandsfähige High Gloss-Oberfläche – auch nach Jahren der Nutzung und der Pflege sieht sie aus wie am ersten Tag und ohne von ihrem Glanz und der unvergleichlichen Tiefenwirkung zu verlieren. Eine so beeindruckende und dauerhafte Oberflächengüte ist mit einer konventionellen Lackierung schlicht nicht zu erreichen.

    In der weiteren Chassis-Bestückung entspricht die Classic 35 ebenfalls dem Stand der Technik unserer Classic-Reihe: Der Mitteltöner verfügt über unsere einzigartige Doppelkorb-Konstruktion und eine perfekt abgestimmte Membran aus Glasfasergewebe; ein feststehender Phase-Plug verbessert die Belüftung des Schwingsystems. Von diesem konstruktiven Aufwand profitieren die so wichtigen Mitten, gerade hier arbeitet unser Gehör besonders sensibel und bemerkt Verfärbungen sofort. Die Classic 35 reproduziert Klangfarben und Stimmen so natürlich und authentisch wie es bisher nur in höheren Preislagen möglich war.

    Das Schwingsystem des Hochtöners der Classic 35 ist ebenfalls aufwändig belüftet, sodass die von einem deutschen Spezialbetrieb gefertigte Gewebekalotte auch bei stärkerer Belastung stets ideale Arbeitsbedingungen vorfindet. Dank des kräftigen Antriebs und der niedrigen Eigenresonanz erzielt der Hochtöner eine vorbildliche Signaltreue bis weit über die Hörgrenze hinaus. Eine kleine hornförmige Schallführung umgibt die eigentliche Kalotte und sorgt für einen nahtlosen Übergang zwischen Mitten und Höhen. So können Sie Musik auch außerhalb des so genannten Sweetspot entspannt genießen.

    Alles in allem macht die neue Classic 35 konstruktiv und klanglich im Vergleich zum bereits sehr guten Vorgängermodell einen erheblichen Schritt nach vorn. Dabei rückt sie sogar der konstruktiv ähnlichen Avanti aus der Reference-Linie erstaunlich nahe. In ihrer eigenen Preisklasse braucht die Classic 35 somit keinen Vergleich zu scheuen!


    Audio Physic - Classic Center

    Als Dialogkanal kommt dem Center-Lautsprecher im Surround-System eine enorm wichtige Bedeutung zu. Grund genug für uns, beim Classic Center  die gleichen hohen Ansprüche anzusetzen wie bei allen unseren Lautsprechern.

    Keine Geringere als die Classic 15 stand deshalb Pate – von diesem ausgewachsenen Standlautsprecher übernimmt der Classic Center  die hochwertige Chassisbestückung, die Konstruktion der Frequenzweiche sowie die gesamte technische Auslegung. So ist sichergestellt, dass der Classic Center  im Mehrkanaleinsatz eine perfekte akustische Symbiose mit allen Lautsprechern der Classic-Serie eingeht.

    Wie Sie es von Audio Physic erwarten dürfen, ist die Verarbeitung des Classic Center  über jeden Zweifel erhaben. Das aufwendige Glas-Sandwich-Gehäuse wird mit der gleichen Sorgfalt gefertigt wie alle unsere Lautsprecher.

    Als 2½-Wege-System erfährt der Tiefmitteltöner im Bassbereich Unterstützung durch das zweite Chassis, so dass der Classic Center 2 ein profundes Bassfundament bei gleichzeitig geringen Verzerrungen liefern kann. In beiden Treibern kommen Membranen aus einem gewebten Glasfaser-Material zum Einsatz, das bei geringem Gewicht eine hohe innere Dämpfung besitzt und so klangstörende Teilschwingungen selbst bei kräftigen Pegeln effektiv unterbindet. Der feststehende Phase-Plug des Tiefmittelton-Treibers reduziert zudem Kompressionseffekte und trägt zur Kühlung des Magnetantriebs bei.

    Zwischen den beiden Chassis sitzt der Hochtöner mit einer 22-Millimeter-Gewebekalotte, der Dank eines kräftigen Antriebs auch große Dynamiksprünge meistert und in der Wiedergabe bis über 30 kHz hinausreicht. Der Classic Center 2 bringt also ideale Voraussetzungen mit, um im Surroundsystem eine fein differenzierte, klare und vorbildlich neutrale Wiedergabe zu ermöglichen – und zwar bei jeder Lautstärke.

    Der Classic Center 2 ist als Bassreflex-System ausgelegt, statt einer klassischen Bassreflexröhre wird jedoch die Sandwichkonstruktion der Seitenwände zur Schallführung genutzt. Diese einzigartige Audio Physic Technologie vermeidet die systembedingten Nachteile eines Bassreflexrohrs und lässt weitaus weniger unerwünschte Schallanteile nach außen treten.

    Bei einem Lautsprecher von Audio Physic kommen qualitative Kompromisse nie in Frage, und deshalb verfügt bereits der Classic Center  über hochwertige WBT-Polklemmen der nextgen®-Serie. Diese sind unempfindlich gegen Massespeicher- und Wirbelstromeffekte, zudem zeigt bei der Verwendung von Kabelschuhen ein pfiffiger Drehmoment-Indikator zuverlässig an, wenn der ideale Anpressdruck für einen dauerhaft perfekten Kontakt erreicht ist.

    Unser Classic Center kann in vielen verschiedenen Varianten mit allen Lautsprechern der Classic-Serie sowie mit dem Subwoofer Luna zu einem optisch wie akustisch perfekt aufeinander abgestimmten Mehrkanalset kombiniert werden.

    Audio Physic - Reference Line

    Audio Physic - Avanti

    Audio Physic präsentiert mit der Avanti  die Neuauflage eines Klassikers.

    Ziel unseres Entwicklungsteams war es, einen modernen Schallwandler zu fertigen, der optisch, technisch und klanglich gleichermaßen überzeugt.
    Die Avanti  besticht nicht nur durch ihre elegante Erscheinung – sei es in edlem Furnier oder als hochwertige Hochglanz-Glas-Ausführung. Viel mehr vereint sie eine Vielzahl wegweisender Audio Physic Technologien in ihrem schlanken Körper.

    So kommen bei ihr Hyper Holographic Hoch- und Mitteltöner der neuesten Generation (HHCT III und HHCM SL) zum Einsatz. Dank ihrer Doppelkorb-Konstruktion haben die bewegten Teile der Chassis – wie Membran und Schwingspule – nur einen indirekten Kontakt zur Schallwand. Konstruktiv ein hoher Aufwand, der jedoch – wie auch in den anderen Modellen der Highend- und Reference-Linie – durch einen beeindruckend präzisen, detailfreudigen und neutralen Klang belohnt wird.
    Auch die Avanti  profitiert von gezielten Versteifungen des Korpus. Verstärkungen aus offenporigem Keramikschaum senken Partialschwingungen des Gehäuses auf denkbar geringe Werte.

    Besonderes Augenmerk galt dabei dem Bass. Hier wirken die stärksten Kräfte. Der neu entwickelte, sehr leistungsfähige Tieftöner, ein 21,5 Zentimeter Langhub-Chassis, sitzt nicht wie üblich an der Seite oder Front des Lautsprechers, sondern arbeitet unsichtbar im Inneren des Gehäuses. Die Schallabstrahlung erfolgt durch zwei abgestimmte Öffnungen in Bodennähe. Diese ungewöhnliche Bauweise bringt gleich mehrere Vorteile. Zum einen reicht der Frequenzgang der Avanti  erstaunlich tief hinab und bleibt dabei enorm konturiert. Zum anderen ist der Lautsprecher weniger aufstellungskritisch als klassische Konstruktionen. Auch in Wandnähe bestechen die Schallwandler mit Feingefühl und Klarheit über das gesamte Frequenzspektrum.

    Die Avanti  ist in edlen Furnieren wie auch als Hochglanz-Glas-Version erhältlich. In der Glasausführung profitieren die Lautsprecher noch einmal von der intelligenten, dreilagigen Sandwich-Konstruktion, die Audio Physic schon in verschiedenen anderen Modellen mit Erfolg eingeführt hat. Der Korpus ist so steifer, störende Partialschwingungen fallen noch geringer aus. Klangschädliche Einflüsse, wie sie allgemein mit Glas assoziiert werden, entstehen in der Sandwich-Bauweise erst gar nicht.

    Das Anschlussfeld der Avanti  ist mit höchstwertigen WBT nextgen™-PlasmaProtect™ – Polklemmen ausgerüstet. Sie sind mit speziellen Körperschall-Dämpfern mit der ebenfalls resonanzdämpfend belegten Grundplatte aus Aluminium verbunden. Auch hier werden Mikrovibrationen gezielt bedämpft.
    Auf Wunsch ist die Avanti  ab Werk mit Bi-Wiring Terminal lieferbar.

    Die schicken Traversen der Avanti  erleichtern die Aufstellung und garantieren perfekten Stand auf jedem Untergrund. Dank der eingearbeiteten M8-Gewinde können die Avanti problemlos durch die Audio Physic VCF II M8 Magnetic plus -Füße aufgerüstet werden. Deren richtungsweisende Konstruktion erlaubt eine spürbar gesteigerte Abbildungstreue und Wiedergabe-Authentizität. Zudem schützen die VCF II Magnetic M8 plus – Füße empfindliche Böden vor Kratzern.

    Die aktuelle Avanti schlägt gekonnt die Brücke zwischen den Anforderungen eines modernen Lebensumfeldes und wahrhaft kompromisslosen Klang – ganz im Sinne unseres Anspruchs:

    Nothing But Music.


    Audio Physic - Codex

    Audio Physic präsentiert die neue Codex. Der preisgekrönte Lautsprecher ist erstmals mit der revolutionären PowerTrain-Technologie inkl. dem neuen Mitteltöner HHCM SL ausgestattet.

    Dadurch erzielt die Codex in dieser Klasse eine unerreichte Performance bei Auflösung und räumlicher Darstellung. Das elegante und minimalistische Design der Codex bleibt unverändert.

    Exzellente Musikwiedergabe und Wohnwelten stehen in einem gewissen Spannungsfeld. Für tief reichende Bässe und ein solides Fundament brauchen Lautsprecher ein gewisses Gehäusevolumen. Der Codex gelingt diese Gratwanderung dank ihrer intelligenten Gehäuse-Architektur. Trotz ihres Volumens strahlt der Vier-Wege Lautsprecher mit seiner klaren Linienführung und der schmalen Schallwand stilvolle Eleganz aus. Gerade in der erlesenen Hochglanz-Glas-Ausführung, kombiniert mit hellen Farbtönen, wirken die Lautsprecher beinahe schwerelos.

    Besondere Aufmerksamkeit galt der inneren Struktur des Korpus, denn nur ein extrem stabiles Gehäuse bietet die Voraussetzung für eine unverfärbte und detailgetreue Wiedergabe. Zahlreiche Verstrebungen und besonders steife Elemente aus offenporigem Keramikschaum verhelfen dem Codex-Körper zu einer exzellenten Stabilität, ohne das Innenvolumen spürbar zu verringern. Durch die Sandwich-Bauweise des Lautsprechers mit der dauerelastischen Mittelschicht (Verklebung) wird das Gehäuse perfekt beruhigt. Ein akustisches Eigenleben von Teilen des Gehäuses wird so effektiv unterbunden.

    Der Tieftöner der Codex sitzt im Inneren des Lautsprechers und arbeitet in einem eigenen und optimal abgestimmten Gehäuse. Das 27-Zentimeter Langhub-Chassis ist extrem leistungsfähig und überträgt tiefste Frequenzen mühelos. Ab 100 Hertz übergibt es die Stafette an ein 18-Zentimeter-Chassis in der Gehäusefront. Vorteil der Arbeitsteilung: Die Basswiedergabe bleibt in jeder Situation souverän und kontrolliert. Zudem lässt die Codex deutlich mehr Spielraum in Sachen Aufstellung als klassisch konstruierte Lautsprecher, sie spielen auch wandnah sauber strukturiert und durchzugsfreudig.

    Die Klarheit in den unteren Oktaven legt den Grundstein für die vorbildlich neutrale und präzise Wiedergabe von Mitten und Höhen. Hier kommen das wegweisende Hyper Holographic Cone Hochtöner, in der inzwischen dritten Generation, sowie der neue HHCM SL Mitteltöner zum Einsatz. Dank seiner speziellen Sickenkonstruktion kommt er völlig ohne Zentrierspinne aus, wodurch sich der Aufbau hinter der Aluminiummembran wesentlich strömungsgünstiger gestaltet, was wiederum Kompressionseffekten vorbeugt.

    Der innovative Aufbau der Chassis reduziert klangliche Einflüsse durch Mikrovibrationen auf ein denkbares Minimum, da die Chassis keinen direkten Kontakt zur Schallwand des Lautsprechers besitzen. Vagabundierende Vibrationen, so genannte Partialschwingungen, können daher die Wiedergabe nicht stören. Zudem besitzen die Chassis eine jeweils eigene Kammer im Gehäse der Codex. Wechselwirkungen über das Luftvolumen im Lautsprecher sind damit ausgeschlossen. Für maximale Signaltreue ist die Frequenzweiche auf mehrere Ebenen verteilt, mit erstklassigen Bauteilen bestückt und dicht hinter den jeweiligen Chassis platziert.

    Liebe zum Detail zeigt die Codex auch an ihrem Anschluss-Terminal. Hier nehmen hochwertige WBT nextgen™-Polklemmen die Lautsprecherkabel in Empfang. Das Terminal ist ebenfalls mechanisch vom Boxenkörper entkoppelt. Die Summe all dieser Details macht die Codex zu einem wahrhaft erwachsenen Lautsprecher – getreu dem Audio Physic Motto: Nothing but Music


    Audio Physic - Avantera

    Haben Sie schon die dynamische Spannweite eines Großen Konzertflügels live genossen? Vom zarten Pianopianissimo, dem Schweben einer Daunenfeder gleich, bis hin zu brachialen Attacken, bei denen die Stahlsaiten quasi bersten wollen. Die unbändige Dynamik, das Pianoforte, das virtuose Wechselspiel zwischen laut und leise erzeugt tiefe Emotionen.

    Derartige Dynamiksprünge stellen Lautsprecher vor eine Mammutaufgabe. Wie der Flügel durch Saiten und Korpus, müssen Lautsprecher über ihre Chassis enorme Mengen an Schallenergie freisetzen. Im Unterschied zum Musikinstrument, dessen Korpus zu Klangfarbe und Volumen führt, hat ein jedes Lautsprechergehäuse jedoch in stoischer Ruhe zu verharren. Schwingt ein Lautsprecher, führt das zu unerwünschten tonalen Verfärbungen.

    Das Ziel von Audio Physic ist es von je her, Lautsprecher so zu konstruieren, dass das Gehäuse keinen Einfluss auf die Wiedergabe hat. Gleichzeitig besticht die neue Avantera, wie alle Audio Physic Lautsprecher, durch ein vollkommen zeitloses Design.

    In allen Frequenzbereichen kommen Chassis der neuesten Entwicklungsgeneration zum Einsatz. Dabei sind alle Chassis, genauso wie die verschiedenen Frequenzweichen, das Anschlussterminal und auch die Traversen mechanisch vom Boxenkorpus entkoppelt. Die konsequente Umsetzung dieser Audio Physic Philosophie spiegelt sich in erstklassigen Messwerten und einem ungemein offenen, natürlichen Klang wieder. Gewaltige dynamische Sprünge meistert die Avantera spielend und bleibt dabei stets auf dem Pfad der klanglichen Tugend.

    Es gibt Musik, die mit hoher Lautstärke einfach mehr Spaß macht. Wer in Berlin je einen Live-Act von Techno-Guru Paul Kalkbrenner erlebt hat, weiß wie die Beats zu echter Gruppendynamik führen. Mit Wucht ergreifen die fetten Basswogen Besitz vom Auditorium, dicke Luft umschlingt den Körper und tausende Lichtblitze flackern durch Nebelschwaden. Der Puls der Großstadt – reine Emotion.

    Lauschen Sie Kalkbrenner über die Avantera und Sie werden förmlich in die Clubszenerie hineingezogen. Legen Sie dabei einmal Ihre Hand auf das Lautsprechergehäuse, Sie werden feststellen, wie ruhig dieses selbst bei hoher Lautstärke bleibt.

    Ob großorchestrale Werke, körperbetonte Techno-Beats oder eine puristisch karge Gregorianik – die Avantera beherrscht das gesamte Repertoire. Der Schallwandler lädt Sie ein auf eine emotionale Reise in das Wesen der Musik, welche auch immer Sie mögen.


    Audio Physic - Cardeas

    Was liegt dem Wesen des Revolutionären zu Grunde? Wahrhaft revolutionär sind Dinge, die Bestand haben, die eine nachhaltige Wirkung entfachen – nicht solche, die sich kurzlebig spektakulär aufbäumen. So definieren wir eine wirkliche Revolution. Sie ist eine Konsequenz unzählig vieler, kleiner evolutionärer und innovativer Schritte.

    Die neue Cardeas enthält zahlreiche Innovationen und Weiterentwicklungen, die bisher noch nicht das Licht der Welt erblickt haben. Dieses Set von innovativen Komponenten befreit die Musik buchstäblich und das nennen wir den Audio Physic PowerTrain™.

    Wir sind sehr stolz darauf, die Summe unserer Forschung mit der neuen Cardeas zu präsentieren. Der Lautsprecher wurde von Grund auf neu entwickelt, um das Maximum aus dem PowerTrain™ herauszuholen und ein unvergleichliches Klangerlebnis zu kreieren. Die Cardeas ist das erste Modell einer ganz neuen Generation von Lautsprechern.

    Stellen Sie sich einen Horizont vor, der so unendlich ist, dass man die Ränder kaum noch erkennen kann, doch in dem Moment, in dem Sie Ihre Aufmerksamkeit auf eine bestimmte Stelle richten, sehen Sie, was dort im kleinsten Detail geschieht.

    Willkommen beim einzigartigen Klang unserer neuen Cardeas – Lautsprecher mit einer grenzenlosen Klangbühne und punktgenauer Präzision.

    Um all diese Details auch hörbar zu machen, sind wir tief in unsere Technologien eingetaucht. In alle Komponenten der neuen Cardeas sind Jahre der Entwicklung geflossen, bis uns das Ergebnis schließlich zufrieden gestellt hat. Wie immer in der Geschichte von Audio Physic haben wir nicht nach technischen Features gesucht, sondern nach dem ultimativen Klang, auf den es und ankommt. Und wenn der Klang nicht gut genug ist, muss es unserer Meinung nach eine noch bessere Lösung geben. Wir haben uns auf die Suche danach gemacht.

    Multi-Sandwich-Gehäuse mit Wabenstruktur
    Die Cardeas ist ein Vier-Wege-Lautsprecher mit unserem neuen Multi-Sandwich-Gehäuse. Im Inneren besteht das asymmetrische Gehäuse aus einem High-Tech Waben-/Multiplex- Sandwich. Die Außenseite ist mit einem Glas-Elastomer-Verbund verkleidet. Dadurch wird das Gehäuse unglaublich steif und es verfügt über eine hohe interne Dämpfung. Die inneren Verstrebungen bestehen ebenfalls aus High-Tech-Wabenplatten. Eigenklang ist damit ausgeschlossen.

    HHCT III+ Hochtöner
    Die Cardeas verfügt über eine separate interne Hochtoneinheit zur Entkopplung des neuen Hochtöners HHCT III+ und der Frequenzweiche vom Gehäuse.

    Tiefmitteltöner HHCM SL und Double Surround-Tiefmitteltöner
    Der neue Audio Physic Mitteltöner HHCM SL arbeitet ohne Zentrierspinne. Auch die neuen Audio Physic Double Surround-Tief- und Mitteltieftöner arbeiten ohne eine herkömmliche Zentrierspinne. Durch den dadurch kaum vorhandenen Widerstand, ermöglichen diese Chassis eine bis Dato ungeahnte Dynamik und Auflösung.

    Die Anschlüsse für den Hoch- und Mitteltöner haben wir neu entwickelt und mit WBT Plasma Kontakten ausgestattet. Sogar das Terminal erhielt eine Überarbeitung mit verbesserten WBT nextgenTM Polklemmen. Alle Kondensatoren wurden in langen Hörsitzungen neu entwickelt und sie haben eine innovative Kupferschaumkontaktierung.

    Der Audio Physic PowerTrain™, mit seinen neuartig zentrierten Chassis im Herzen, überträgt die kinetische Energie auf ungeahnte und effiziente Weise. Dadurch entsteht eine herausragende und natürliche Musikwiedergabe, die man nicht glauben kann, bis man sie gehört hat.


    Audio Physic - HHC III Center

    Dieser zusätzliche „Mitten-Kanal“ hat sich aus der Historie immer größer, und damit breiter werdender, Kinopaläste entwickelt.

    Dieser zusätzliche „Mitten-Kanal“ hat sich aus der Historie immer größer, und damit breiter werdender, Kinopaläste entwickelt. In reinem Stereo-Betrieb hörten die Zuschauer, die in den vorderen Rängen weit außerhalb der Mitte saßen, fast ausschließlich die Töne aus dem ihnen am nächsten platzierten Lautsprecher; Töne von der anderen Seite dagegen kaum. Darunter litt besonders die Verständlichkeit von Dialogen. Welchen Spaß macht ein Film, wenn man das Gesprochene nicht versteht? Pfiffige Toningenieure etablierten daher einen zusätzlichen Tonkanal für die Mitte der Leinwand, den Centerkanal. Er sollte garantieren, dass Dialoge für das gesamte Publikum klar und verständlich erfahrbar wurden. Und hier kommt unser HHC III CENTER ins Spiel!

    Gerade im Frequenzspektrum menschlicher Stimmen ist unser Gehör besonders feinfühlig; ein guter Center muss diesen Bereich detailgenau und verfärbungsfrei reproduzieren. So war es ein logischer Schluss, dass der HHC III CENTER  Hyper Holographic Mittel- und Hochtöner der neuesten Generation (HHC III) erhält . Diese exklusiven AUDIO PHYSIC – Chassis bürgen für erstklassige Wiedergabequalität und perfekte Sprachverständlichkeit – auch in sehr komplexen Ton- und Filmpassagen. Tiefe und mittlere Frequenzen geben zwei HHCM-III-Chassis wieder; so klingen leise Passagen souverän und höhere Lautstärken unverzerrt. Ob Sie Filme via Projektor und Leinwand oder auf dem Flachbildfernseher genießen, der HHC III CENTER macht immer eine gute Figur. In einem Heimkino mit Projektion mindert die optional erhältliche schwarze Stoffabdeckung störende Lichtreflexionen am Gehäuse. Im Zusammenspiel mit Flachbildschirmen wird eher das räumliche Ambiente eine Rolle spielen, daher erhalten Sie den HHC III CENTER mit 2 unterschiedlichen Glasoberflächen.

    Glas ist ein Bestandteil der dreilagigen Sandwich-Konstruktion, die AUDIO PHYSIC schon vor einigen Jahren in unterschiedlichen Lautsprechermodellen mit Erfolg eingeführt hat. Der Korpus ist so steifer, störende Partialschwingungen fallen noch geringer aus. Klangschädliche Einflüsse, wie sie allgemein mit Glas assoziiert werden, entstehen in der Sandwich-Bauweise erst gar nicht.

    Ein mit höchstwertigen WBT nextgen™-Polklemmen der neuesten Generation ausgerüstetes Anschlussfeld bietet den bestmöglichen Kontakt zum verwendeten Lautsprecherkabel.

    Ihren HHC III CENTER können Sie mit AUDIO PHYSIC VCF II MAGNETIC Plus Component Plus -Füßen weiter aufrüsten. Deren richtungsweisende Konstruktion erlaubt eine nochmals spürbar gesteigerte Abbildungstreue und Wiedergabe-Authentizität.

    Audio Physic im HiFi Forum Baiersdorf bei Nürnberg - alle Modelle erleben

    Deutsche Ingenieurskunst trifft auf elegante Optik und feine Klangkultur: Gerne begeistern wir Sie von den Lautsprechern von Audio Physik mit legendärer Technologie und hochwertiger Verarbeitung. Die hohe Eleganz und große Auswahl an verfügbaren Ausführungen ermöglicht die Integration in jedes Wohnumfeld. Alle Modelle von Audio Physik stehen - auf Anfrage - zum Probehören für Sie bereit - im HIFI FORUM Baiersdorf.

    ... haben Sie Fragen zu den Lautsprechern oder möchten Sie einen Beratungstermin vereinbaren - gerne auch bei Ihnen Zuhause!

    Rufen Sie uns an: 09133-606290 oder schreiben Sie uns: mail@hififorum.de.

    LINK: www.audiophysic.com

     

    Ihre Anfrage:

    Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.
    Bitte geben Sie Ihren Nachnamen an.
    Für den Rückruf bitte Ihre Telefonnummer angeben.
    Bitte geben Sie eine gültige Emailadresse an.
    Bitte geben Sie Ihren Wunschtermin an
    Bitte vergessen Sie Ihre Nachricht nicht.

    400 Zeichen für Ihre Nachricht verfügbar.


    Spamschutz: Wieviel ist 81 + 67?
    Dieses Feld muß korrekt aus gefüllt werden


    * Diese Felder müssen ausgefüllt werden.

    Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.
    Sie müssen unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis nehmen