HiFi Forum

Chord Electronics

Preisgekrönte Spitzentechnologie - in den großen Tonstudios der Welt zuhause

Der Ursprung von Chord Electronics liegt in der Welt der Luftfahrt, woraus John Franks, Firmeninhaber und Chefentwickler, seinen Hintergrund für Ingenieurwesen ohne Grenzen und mit kompromisslosen Standards bezieht. Dieses Konzept hat die Philosophie seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1989 mitgeprägt. Die ersten Verstärker von Chord gingen damals an die BBC, gefolgt von anderen weltweit führenden Studios wie Abbey Road, Sony Music (New York) und später sogar The Royal Opera House. Der herausragende Ruf von Chord im professionellen Umfeld führte zur Nachfrage an einem Sortiment für die perfekte Wiedergabe im häuslichen Umfeld, das die hohen Design- und Engineeringstandards umfasst, die von den besten professionellen Geräten erwartet werden. Heute wendet Chord selbst entwickelte proprietäre Technologien auf alle seine in Großbritannien hergestellten Produkte an und liefert stolz eine Audio Performance in Studioqualität über die gesamte Produktpalette.

Chord DAVE

Referenz - D/A-Wandler / Vorstufe / Kopfhörerverstärker

Chord hat in der letzten Jahren vor allem im Bereich der Digitaltechnik und D/A Wandler für viel Furore und Aufsehen gesorgt. Der erste Hugo hat schon vielen großen D/A Wandlern und Streamern das Fürchten gelehrt. Der DAVE führt diese Tradition auf ein völlig neues Level. Der Namen ist ein Akronym für 'Digital to Analogue Veritas in Extremis'. Und der Name ist hier Progamm. Mit einem DAVE erhält man maximale Performance ohne Kompromisse. 

 

Die meisten Hersteller kaufen in der Regel selbst für die besten Referenzgeräte fertige DAC-Chips von OEM-Herstellern wie Wolfson oder Burr Brown und bauen ihre DAC Sektion um diese herum. An diesem Ansatz ist nichts auszusetzen, aber es bedeutet natürlich, dass der Designer wenig Spielraum hat, um die Leistung zu optimieren, die über die eines Rivalen mit demselben Chip hinausgeht.

Anstelle dieser herkömmlichen Standardlösung verwendet das digitale Mastermind Rob Watts ein FPGA (Field Programmable Gate Array) in seinen High-End-DACs, das mit hochentwickelter proprietärer Software geladen ist. Das Herzstück im DAVE bildet das fortschrittliche Spartan 6 FPGA mit der 1,000-fach höheren Verarbeitungsleistung im Vergleich mit der eines herkömmlichen Chips aus der Massenproduktion von DACs.

Lässt man den DAVE seine Magie vollführen, so dauert es nicht lange bis man erkennt, dass er etwas ganz Besonderes ist. Es klingt von Anfang an alles so richtig. Die Technologie eines DAVE spielt Musik mit einer unübertroffenen Realität, Musikalität und konkurrenzlosen Timing. Egal ob anspruchsvollste Musikstücke, wilde Dynamik mit komplexen Instrumenten oder viel Feingefühl gefordert ist, der DAVE kann bei allem überzeugen. Die tonale Balance ist beeindruckend, ausgeglichen und absolut überzeugend. Er spielt Musik mit einer Natürlichkeit, die die meisten Rivalen im Vergleich mechanisch und zurückhaltend klingen lässt.

Der DAVE besitzt auch einen Kopfhörerausgang, welcher zum Antrieb von Kopfhörern dient mit Impedanzen zwischen 8 und 800 Ohm. Die Qualität dieses Ausgangs ist ebenso überzeugend wie die der Line Ausgänge. Dieser besitzt auch noch eine konfigurierbare Crossfeed Funktion, die ähnlich wie bei Lautsprechern die Tiefenwahrnehmung verbessert.

  • Digitale Eingänge:
    4x S/PDIF BNC-Koax - 44.1 kHz bis 384 kHz
    1x AES XLR - 44.1 kHz bis 96 kHz
    2x TOSLINK - 44.1 kHz bis 96 kHz
    1x USB Typ B - 44.1 kHz bis 768 kHz (16 - 32 Bit) - PCM und DSD
  • Analoge Ausgänge
    1x Stereo-Paar unsymmetrischer Cinch
    1x Stereo-Paar symmetrischer XLR
    1x ¼” TRS-Buchsenkopfhörerausgang (mit konfigurierbarem Crossfeed)
  • Abtastfrequenzen: 
    44.1 kHz - 768 kHz (16 - 32 Bit) und natives DSD + DoP von DSD64 zu DSD512
  • Digitaler Vorverstärker
  • Ausführungen: Jett Black & Argent Silver

Chord Hugo TT 2

D/A-Wandler / Vorstufe / Kopfhörerverstärker

Der Hugo TT 2 wurde von Grund auf neu gestaltet. Dies umfasst nicht nur ein wunderschönes neues Gehäuse von Chefdesigner John Franks, sondern auch die fünffache Rechenleistung des ursprünglichen Hugo TT und die doppelte Rechenleistung des mehrfach preisgekrönten Hugo 5. In den Hugo TT 2 sind über 2 Jahre digitaler Entwicklung von Rob Watts eingeflossen und daher nutzt er die neuesten Technologien.

Auch im Hugo TT 2 arbeitet kein herkömmlicher DAC Chip. Das schlagende Herz ist ein leistungsstarker Xilinx Artix 7 FPGA (Field Programmable Gate Array), der von Rob Watts von Chord Electronics programmiert wurde.

Eine brandneue diskrete Hochleistungs-Ausgangsstufe mit integrierter Rauschformung zweiter Ordnung zwischen dem DAC-Ausgang und dem Filter sorgt für eine massive Reduzierung der Verzerrungen. Weitere Verbesserungen wurden auch bei der Stromversorgung vorgenommen. Der Hugo TT 2 verzichtet auf die Li-Po-Batterieversorgung des Originals und setzt stattdessen sechs Superkondensatoren ein, die mit einer Spitzenleistung von 5 A und 9.3 V RMS riesige, lineare dynamische Ströme liefern können, wenn die Musik es verlangt.

Der Hugo TT 2 bringt auch die beliebten vierstufigen, vom Benutzer auswählbaren Filtersteuerungen mit, die mit dem Hugo 2 eingeführt wurden, und behält die dreistufige, vom Benutzer auswählbare digitale Crossfeed-Funktion für Kopfhörerbenutzer bei.

  • Eingänge: 1x USB Typ B, 2x Koax BNC, 2x Optisch & Bluetooth
  • Analoge Ausgänge: Stereo XLR, Stereo Cinch, 2x 6.5 mm und 1x 3.5 mm Kopfhöreranschluss
  • Digitale Ausgänge: 2x DX BNC
  • PCM-Unterstützung: 44.1 kHz, 48 kHz, 88.2 kHz, 96 kHz, 176.4 kHz, 192 kHz, 352.8 kHz, 384 kHz, 717.6 kHz und 768 kHz. 16 - 32 Bit
  • DSD-Unterstützung: DoP DSD 64 bis DSD 512 - nativ über Windows
  • Lautstärkeregelung: Digital
  • Ausführungen: Jett Black & Argent Silver

Chord M Scaler

Digitale Audio-Upscaler Referenz

Der Hugo M Scaler ist ein hochentwickelter, eigenständiger Upscaler, der die Klangqualität von digitalen Audiodaten neu definiert. Er nutzt die einzigartige Filtertechnologie von Rob Watts (der Digital Design Consultant), die fortschrittlichste der Welt, um digitales Standard-Audio von 44.1 kHz (Standard CD Qualität) auf bis zu 705.6 kHz hochzuskalieren (das 16-fache der nativen CD-Auflösung), um es danach an einen geeigneten DAC weiterzuleiten. Im Zusammenspiel mit einem Chord DAC mit Dual-BNC-Eingang sind sogar bis zu 768kHz möglich. Der M Scaler ist aber natürlich auch mit DACs anderer Hersteller mit geeigneten Eingängen kombinierbar.

Wie auch die anderen Modelle der Hugo- und Hugo TT-Serie verfügt das Gerät über eine Reihe von beleuchtbaren, kugelförmigen Bedienelementen, die die Eingangswahl, die Ausgangs-Samplerate und den Videomodus für eine geringere Latenzzeit regeln. Die Bedienelemente zeigen Daten wie die Eingangsquelle und die eingehende Abtastrate in verschiedenen Farben an.

In Kombination mit einem der 768kHz-fähigen Dual-BNC-Eingangs-DACs von Chord Electronics setzt der Hugo M Scaler erstaunliche Maßstäbe für die digitale Audioleistung und definiert die mögliche Klangqualität von digitalem Audio neu.

  • Eingänge: 1x galvanisch isolierter Typ-B-USB, 2x Koax-BNC und 2x Optisch
  • Ausgänge: 1x galvanisch isolierter Dual-BNC, 1x BNC S/PDIF, 1x Toslink
  • PCM-Unterstützung: 44.1 kHz, 48 kHz, 88.2 kHz, 96 kHz, 176.4 kHz, 192 kHz, 352.8 kHz, 384 kHz, 717.6 kHz und 768 kHz. 16 - 32 Bit
  • Ausführungen: Jett Black & Argent Silver

Chord ULTIMA PRE 2

Referenzvorverstärker mit acht Eingängen

Der vollständig modernisierte ULTIMA PRE 2 wurde zur Ergänzung von Stereosystemen auf höchstem Niveau entwickelt und repräsentiert die feinste Technik von Chord Electronics - innen wie außen.

Wie es sich für einen Vorverstärker gehört, fügt der ULTIMA PRE 2 der ursprünglichen Wellenform nichts hinzu und bewahrt sie stattdessen ohne Verfälschung. Dies verdankt die Vorstufe den neuesten Entwicklungen im Bereich der Schaltnetzteile, die aus der Luft- und Raumfahrttechnik kommen, sowie den extrem rauscharmen, proprietären Halbleiterschaltungen, die sowohl sorgfältig abgeschirmt als auch mit hochwertigen Systemkomponenten ausgestattet sind. Dadurch erreicht der ULTIMA PRE 2 eine beispiellose Rauschuntergrenze von -130 dB, was bedeutet, dass Ihre Quelle immer wie Ihre Quelle und nichts anderes klingt.

Was die Anschlussmöglichkeiten betrifft, so ist der ULTIMA PRE 2 für HiFi-Anlagen (und mehr!) bestens gerüstet. Er verfügt über acht Eingänge, vier Stereo-Paare in XLR für symmetrische Verbindungen und vier weitere unsymmetrische RCA Verbindungen, die jeweils in der Verstärkung angepasst und individuell ausgewählt werden können. Für die Ausgänge steht ein einzelnes Stereopaar über XLR oder Cinch zur Verfügung, um einen Stereoverstärker wie den ULTIMA 6 oder ein Paar Monoblöcke anzuschließen. Natürlich kommen auch Kopfhörer-Benutzer auf ihre Kostenmit dem an der Vorderseite befindlichen hochauflösenden 6,35 mm Ausgang für privates oder nächtliches Abhören.

  • Eingänge: 4x XLR symmetrisch, 4x Cinch, 1x XLR-AV-Bypass symmetrisch
  • Ausgänge: Vorverstärkerausgang XLR oder Cinch, 2x Tape Cinch, 2x Kopfhörerausgang vorne
  • Ausführungen: Jett Black & Argent Silver

Chord Ultima 6

180W Stereo-Leistungsverstärker

Die ULTIMA 6 bietet derzeit den günstigsten Einstieg in die ULTIMA-Stereo-Endstufenfamilie der nächsten Generation. Sie baut auf ihrem preisgekrönten Vorgänger auf, dem SPM 1050 MK II, und bringt Chords bahnbrechende ULTIMA-Verstärkertopologie in die nächste Generation. Die ULTIMA 6 besitzt die gleiche DNA wie die Referenz-Monos, ist aber aufgrund der geringeren Ausgangsleistung praktischer und erschwinglicher.

Das neue 180-Watt-Modell, das von John Franks' herausragendem Dual-Feed-Forward-Schaltkreis profitiert, liefert eine blitzschnelles Ansprechverhalten gepaart mit müheloser Leistung für erstaunliche Dynamik und Timing und liefert dabei auch noch eine unerreichte Klangtreue. Diese neue Dual-Feed-Forward-Topologie, an der Chord seit 30 Jahren arbeitet, bietet eine bahnbrechende Leistung und ist der erste völlig neue Schaltungsaufbau seit drei Jahrzehnten. 

Die ULTIMA 6 verfügt über unglaubliche 16 eigenentwickelte MOSFET-Transistoren, die die fortschrittlichsten und raffiniertesten Treiberschaltungen erfordern. So ist ein extrem verzerrungsarmer Hochspannungsverstärker verbaut, der mit sehr hoher Geschwindigkeit arbeitet: 300-Volt pro Mikrosekunde.

Das bekannte Gehäuse aus massivem Flugzeugaluminium bietet ein beruhigend hochwertiges und völlig resonanzfreies Gehäuse für die Elektronik und wird mit einer neu gestalteten 28-mm-dicken Blende präsentiert, die John Franks' neueste Ästhetik zeigt.

  • Eingänge:
    1 Paar symmetrische XLR-Eingänge
    1 Paar unsymmetrische Cinch-Eingänge
    1 12V Trigger Eingang - Chord Electronics Auto-Start
  • Ausgang:
    1 Paar hochwertige Lautsprecheranschlüsse
  • Ausgangsleistung:
    180 W RMS pro Kanal an 8 Ω
  • Ausführungen: Jett Black & Argent Silver

Chord Electronics im HiFi Forum Baiersdorf bei Nürnberg - alle Modelle erleben

Erleben Sie die kompromisslose Welt von Chord Electronics und das branchenführende Know-How im Bereich Digitalwandler: Hi-Fi komplett in Großbritannien entwickelt, konstruiert und hergestellt. Alle Modelle stehen - auf Anfrage - zum Probehören für Sie bereit - im HIFI FORUM Baiersdorf.

... haben Sie Fragen zu den Geräten oder möchten Sie einen Beratungstermin vereinbaren - gerne auch bei Ihnen Zuhause!

Rufen Sie uns an: 09133 / 60629-0 oder schreiben Sie uns: mail@hififorum.de