HiFi Forum

Technics Plattenspieler

Die Erben der Legende: SL-1200

Seit der Geburtsstunde von Technics im Jahr 1965 hat das Unternehmen viele technologische Innovationen eingeführt und eine Reihe attraktiver Audioprodukte entwickelt. Matsushita Electric investierte schon immer einen Großteil seiner Forschungskapazitäten in die Marke Technics, die zur Entwicklung von Meilensteinen wie dem Direktantrieb-Plattenspieler, dem Linear-Phasen-Lautsprecher oder den Class A Verstärkern führten. Diese Innovationen erschufen eine neue Ära und brachten Technics große Anerkennung. Als die Marke dann kurzfristig vom Markt verschwand, erbten andere Produktbereiche die „Technics Kern-DNA“ und damit die Vision von technischer Vollendung. Deshalb kann man heute auf ein starkes Technologie-Fundament blicken, das die Rückkehr von Technics erfolgreich stützt.

Bei uns ist Technics am bekanntesten durch seine legendären, direktangetriebenen Plattenspieler. Den Anfang machte 1970 der SP-10, der der Marke weltweit zum Durchbruch und zu internationaler Anerkennung verhelfen sollte, schon deshalb, weil die großen Radiostationen nach schnellanlaufenden, wartungsfreien Laufwerken gierten. Kurz darauf folgte 1972 bereits der SL-1200. Dieser wurde fast 40 Jahre produziert und hat es mit seinen 5 Millionen verkauften Exemplaren sogar ins Guinnessbuch der Rekorde geschafft. Der Erfolg dieses Modells kam zunächst vor allem von den DJs, wie z.B. DJ Kool Herc, der als einer der Begründer des Hip-Hop gilt. Für die Loops benötigt man einen Plattenteller mit sehr schnellem Anlaufmoment. Deshalb ist hier ein Direktantriebler essenziell. Ein klassischer Riemenantrieb fällt hier aus. Es waren u.a. auch die DJs, welche den SL-1200 nach einer Produktionspause wieder zurückbrachten. Ihre vielen Anfragen an Panasonic und die hohen Verkaufszahlen von 2 Millionen LPs 2015 überzeugten, dass es höchste Zeit für eine Neuauflage des beliebten, berühmten Klassikers ist.

 

Technics Verstärker und digitale Quellen

Neben den Plattenspielern hat das Unternehmen seit der Geburtsstunde im Jahr 1965 viele technologische Innovationen eingeführt und eine Reihe attraktiver Audioprodukte entwickelt. Matsushita Electric investierte schon immer einen Großteil seiner Forschungskapazitäten in die Marke Technics, die zur Entwicklung von Meilensteinen wie dem Direktantrieb-Plattenspieler, dem Linear-Phasen-Lautsprecher oder den Class A Verstärkern führten. Diese Innovationen erschufen eine neue Ära und brachten Technics große Anerkennung.

Mehr über die aktuellen Technics Hifi Produkte erfahren Sie hier in unserer Rubrik HighEnd-Hifi:

Hifi Forum / HighEndHifi / Technics

Technics SL-1200G

High End Plattenspieler mit Direktantrieb

Aufbauend auf das Grundkonzept des SL-1200 bringt Technics hier den Klassiker aus dem Club nach Hause an die HighEnd Hifi-Anlage und auf ein völlig neues klangliches Niveau.

Er erhielt einen neu entwickelten Direktantriebsmotor ohne Eisenkern, der Rastmomente verhindert. Der Zwillingsrotoraufbau vermindert die Belastung für das Motorlager bei gleichbleibend hohem Drehmoment. Außerdem werden minimale Vibrationen bei der Drehung reduziert. Durch diese Eigenschaften kann sich der warme, außergewöhnlich detaillierte Klang der Schallplatte entfalten. Der SL-1200G glänzt mit einem hohen Anlaufmoment und überragendem Gleichlauf. Das ermöglichen sowohl der Einsatz von Motorsteuerungstechnologien, die bei der Entwicklung von Blu-ray-Spielern perfektioniert wurden, als auch das Schalten des Antriebsmodus in Abhängigkeit von der aktuellen Motorposition.

Der Tonarm des SL-1200G besteht aus leichtem Magnesium mit hohem Dämpfungseffekt. Durch Kaltziehen werden die Materialeigenschaften verbessert und die notwendige Präzision erreicht. Mithilfe der traditionellen kardanischen Aufhängung von Technics, bei der sich die horizontale und die vertikale Drehachse an einem zentralen Punkt schneiden, sowie durch Präzisionslager mit zugeschnittenem Gehäuse wird zusätzlich eine hohe Empfindlichkeit für die Anfangsbewegung erreicht.

Der Plattenteller besteht aus einer dreilagigen Konstruktion: einer Messingschicht, die fest mit einer Aluminium-Druckguss-Schicht verschraubt ist, sowie einer unterseitigen Beschichtung aus einer schwingungsdämpfenden Gummimischung. Das sorgt für hohe Steifigkeit und vibrationsfreie Rotation. Nach der Montage wird der Plattenteller jedes einzelnen Gerätes mithilfe spezieller, hochpräziser Vorrichtungen noch feingewuchtet. Durch diesen Aufbau und zugehörige Maßnahmen wird eine Laufruhe und Massenträgheit erzielt, die sogar den SP-10MK2 übertrifft – den einstigen Plattenspieler-Standard, der weltweit bei vielen Radiosendern genutzt wurde. Außerdem ist dieser Plattenteller mehr als doppelt so schwer wie beim SL-1200MK5.

Zur klassischen dreischichtigen Chassis Konstruktion des SL-1210Mk5 aus Aluminium-Druckguss, BMC und schwergewichtigem Kautschuk gesellt sich beim SL-1200G eine strichgeschliffene, 10 mm starke Deckplatte aus reinstem Aluminium. Diese vierschichtige Verbundkonstruktion vereint hohe Steifigkeit mit herausragender Haptik.

Er ist erhältlich in Schwarz (SL-1210G) oder Silber (SL-1200G).

Technics SL-1200GR

Grand Class Plattenspieler

Äußerlich kaum vom großen Bruder SL-1200G zu unterscheiden besitzt der SL-1200GR einen Tonarm aus Aluminium statt Magnesium, der kernlose Direktantriebsmotor ist einfacher aufgebaut und das noch immer sehr steife Gehäuse ist weniger aufwändig gestaltet.

Er trägt im Kern die Gene der Familie, ist allerdings wesentlich erschwinglicher und eine hervorragende Wahl in seiner Preisklasse für den Vinyl-Genuss an der heimischen Hifi Anlage.

Erhältlich in Schwarz (SL-1210GR) oder Silber (SL-1200GR).

Technics SL-1500C

Direktantrieb für alle

Den Einstieg in die Welt der Hifi Plattenspieler von Technics bildet der SL-1500C, der die Musik bereits in voller Schönheit präsentiert.

Selbstverständlich besitzt auch er einen Direktantriebsmotor mit, dessen Stator ohne Eisenkerne auskommt. Das Aluminium-Spritzguss-Gehäuse ist an eine Konstruktion aus ABS (Acrylnitril-Butadien-Styrol-Copolymer)-Kunststoff angebunden, der mit Glasfasern versteift ist. Die somit erreichte Zweischichtkonstruktion bietet eine Steifigkeit und Vibrationsdämpfung auf höchstem Niveau. Der Isolator besteht aus einer Feder und einem Gummi für optimale Schwingungsdämpfung.

Der SL-1500C besitzt einen eingebauten, hochwertigen Phono-Entzerrer für MM-Tonabnehmersysteme und kann daher einfach an die bestehende Anlage angeschlossen werden. Das gesonderte Netzteil für die Phono-Entzerrung ist vom Netzteil des Motors und Regelschaltkreises entkoppelt, um die Einstreuung von Rauschen zu vermeiden. Ein Paar nicht entzerrter Cinch-Ausgänge ermöglicht zudem den Anschluss des SL-1500C an externe Phono-Vorverstärker.

Automatischer Tonarmlift

Sobald der Tonarm das innere Ende der Schallplatte erreicht hat, hebt der Auto-Lift den Tonarm an. Dies vermeidet unnötigen Verschleiß sowohl Ihrer wertvollen Schallplatten als auch des Tonabnehmers und erhöht den Bedienkomfort. Durch die Einbettung der Auto-Lifter-Funktion in die Tonarmbasis werden Stöße auf den Tonarm vermieden. Diese Funktion kann bei Bedarf abgeschaltet werden.

Das mitgelieferte universelle Headshell des SL-1500C trägt das perfekt justierte MM-Tonabnehmersystem Ortofon 2M RED. Die Tonarmhöhe kann in einem Bereich von 6 mm variiert werden, um an eine Vielzahl von Tonabnehmern angepasst zu werden. Das mitgelieferte Zusatzgewicht erlaubt eine Verwendung von Tonabnehmern mit einem Gewicht von 14.3 bis 25.1 g (einschließlich Headshell).

Er ist erhältlich in weißer oder schwarzer Ausführung.

Technics SL-1200 MK7

Die DJ-Legende

Der inzwischen in der 7. Generation (MK7) erhältliche DJ Klassiker verbindet bewährte Technologie mit neuen Funktionen und optimiert so die Performance.

Der berühmte Direktantrieb sorgt für präzisen, stabilen Gleichlauf und ein kraftvolles Antriebsmoment, angenehme Wartungsfreiheit und herausragende Zuverlässigkeit. Der neue Antriebsmotor, dessen Stator nun ohne Eisenkern ausgeführt ist, vermeidet das sogenannte Rastmoment, welches früher zu kleinen Mikrovibrationen führte.

Das Chassis des SL-1210MK7 ist sehr stabil und extrem vibrationsarm. Das Aluminium-Spritzguss-Chassis ist fest an einer Konstruktion aus ABS (Acrylnitril-Butadien-Styrol-Copolymer)-Kunststoff befestigt, das mit Glasfasern verstärkt ist. Die Zweischichtkonstruktion bietet eine Festigkeit und Vibrationsdämpfung auf höchstem Niveau und garantiert somit eine originalgetreue, dynamische Soundreproduktion. Für eine optimale Dämpfung sorgen Füße aus einer Feder-Gummi-Konstruktion. Sie sichern auch in der horizontalen Bewegung die Stabilität. Diese Kombination garantiert eine unkomplizierte Handhabung besonders beim Scratchen und eine sehr gute Störfestigkeit – auch bei sehr hohen Schallpegeln.

Der Tonarm ist Technics typisch statisch ausbalanciert in S-Form konstruiert. Das Tonarmrohr besteht aus leichtem, hochfestem Aluminium, während die Lagersektion der kardanischen Aufhängung über ein gefrästes Gehäuse sowie hochpräzise Lagerelemente verfügt. Dies sorgt für einen hervorragenden Abtastvorgang mit einem Minimum an unerwünschten Nadelbewegungen selbst unter rauen Bedingungen, wie z.B. beim Scratching.

Funktionen für mehr Kreativität:

  • Einstellbarkeit von Start- und Bremsmoment
  • Pitch-Funktion für die Feinregulierung der Geschwindigkeit
  • Umgekehrte Play-Funktion
  • Abnehmbares Netz- und Signalkabel für höhere Flexibilität
  • Nadelbeleuchtung mittels heller, langlebiger LED

Er ist erhältlich in Schwarz (SL-1210MK7) oder Silber (SL-1200MK7).

Technics Plattenspieler im HiFi Forum Baiersdorf bei Nürnberg - alle Modelle erleben

Gerne begeistern wir Sie von dem breiten Produktspektrum des japanischen Traditionsunternehmens Technics welches von Anfang an sowohl die analoge Welt des Vinyls, als auch die Verstärker- und Lautsprecherseite stark mitbestimmt hat. Alle Technics Modelle stehen - auf Anfrage - zum Probehören für Sie bereit - im HIFI FORUM Baiersdorf.

... haben Sie Fragen zu den Geräten oder möchten Sie einen Beratungstermin vereinbaren - gerne auch bei Ihnen Zuhause!

Rufen Sie uns an: 09133 / 60629-0 oder schreiben Sie uns: mail@hififorum.de