Aktuelles Event:

Magic Moments Octave meets B&W im HiFi Forum Baiersdorf

Samstag, 21. Oktober 2017, 10-17 Uhr
Hier weiterlesen «

T+A K8 - Bluray Receiver

... die neue Referenz-Medienzentrale

 
Der K8 ist das neueste Produkt der K-Serie und sicherlich das komplexeste Gerät, das T+A bisher entwickelt und produziert hat. Er ist die leistungsstarke Zentrale einer hochmodernen Heimkino-Surroundanlage, ausgestattet mit den besten Technologien, die es heute gibt.
 
Dabei ist der K8 extrem flexibel einsetzbar, sowohl der engagierte und anspruchsvolle Heimkinoliebhaber kommt mit der 7.1-Ausstattung und der exzellenten BluRay-Wiedergabe voll auf seine Kosten, als auch jene Mitmenschen, denen 5.1-oder 3.1-Lautsprecher-Setups ausreichen und sogar für reine Zweikanalfreunde gibt es hochwertige Stereo-Modi. Da der K8 über sieben Endstufen mit jeweils mehr als 150 Watt Dauerleistung verfügt und ein sehr intelligentes Steuerungskonzept besitzt, kann er je nach Betriebsart bis zu drei Nebenräume mit unabhängiger Lautstärkeregelung in Stereo beschallen.

Es werden nur erstklassige, audiophile D/A-Wandler von Burr-Brown verwendet, für die Frontkanäle (Stereo) sogar im symmetrischen Differential-Modus. Sämtliche neuen Dolby- und DTS HD-Formate stehen zur Verfügung und werden vom High-End-Audioboard decodiert. Die Bildqualität des von T+A entwickelten Videoboards ist überragend, denn es kommt ein Genesis-Videoprozessor neuester Generation zum Einsatz, dessen aufwändiger Scaler in der Lage ist, die Videodaten der analogen Eingänge und von DVDs bis zu 1080p hochzuskalieren.

Damit ist es möglich, auch ältere Quellgeräte ohne HDMI-Ausgang an den K8 anzuschließen und über den HDMI 1.4a-Ausgang in höchster Qualität wiederzugeben. So können alle modernen Fernseher, Projektoren und Bildschirme optimal angesteuert werden. Für externe Videoquellen gibt es drei HDMI-Eingänge, die auch 3D-Formate weiterleiten. Ein USB-Port auf der Gerätefront stellt die Verbindung zum BluRay-Laufwerk her und ermöglicht die Einspeisung von Audio-, Video- und Fotodateien. Natürlich verfügt der K8 über einen UKW-RDS-Tuner mit sehr guten Empfangseigenschaften und Radiotextinformationen. Zwei hochwertige Analogeingänge (z.B. für TV und Plattenspieler), ein Tapeanschluss und zwei Digitaleingänge stehen für weitere Audioquellgeräte zur Verfügung.

Darüber hinaus bietet der K8 den Zugang zu allen neuen Medien, denn er wird mit dem High-End-Streaming Client des Music Players der E- und R-Serie ausgestattet. Damit hat dieses Gerät über den rückwärtigen USB-Port Zugang zu MP3-Playern und USB-Medienspeichern, Internetradio und Netzwerk-Musikservern, außerdem kann ein iPod angeschlossen und gesteuert werden. Eine LAN-Buchse stellt die Verbindung zum Netzwerk her und verbindet intern das BluRay-Laufwerk, den Fernseher oder den Streaming Client mit dem Internet.Wir haben sehr viel Aufwand in eine einfache und intelligente Bedienung des K8 gesteckt. Trotz seiner vielen Möglichkeiten ist er intuitiv und leicht zu bedienen, sowohl direkt am Gerät als auch mit der beiliegenden Fernbedienung.Das perfekte Design des K8 ist einmalig, unverwechselbar, typisch T+A und hebt sich wohltuend vom Einheitslook vieler Massenprodukte ab.

Anschluss

Die Anschlusselemente der Rückseite zeigen die beeindruckenden Möglichkeiten des K8. Sieben Passivlautsprecher können an die hochwertigen Lautsprecherklemmen angeschlossen werden. Wie auch in unseren High-End-Serien werden Klemmen aus hochreinem, vergoldetem Messing verwendet, das völlig frei von ferromagnetischen Stoffen ist und deshalb keinen Klirr zeigt. Natürlich steht auch ein Ausgang für einen aktiven Subwoofer für den Hauptraum zur Verfügung. Der K8 kann für verschiedene Betriebsarten konfiguriert werden, in denen die Lautsprecherausgänge unterschiedliche Bedeutungen haben.

Standardmäßig ist eine 7.1-Surroundkonfiguration für den Hauptraum vorgesehen. Falls dies nicht gewünscht wird, kann auch eine 5.1-Konfiguration eingestellt werden. Dann stehen die Endstufen der BACK-Kanäle für eine Zone 2 (Nebenraum) als Stereo Downmix mit eigener Lautstärkeregelung zur Verfügung. Falls man eine 3.1-Konfiguration wählt, also nur Hauptlautsprecher, Centerlautsprecher und Subwoofer im Hauptraum verwenden will, stehen die Endstufen der Surroundkanäle sogar noch für eine weitere Zone 3 zur Verfügung. Eine vierte Zone ist permanent als Cinchausgang vorhanden, benötigt dann aber zusätzliche Endstufen oder Aktivboxen wie unsere CM Active. Für die Zonen 2 und 3 oder BACK- und SURROUND-Kanäle gibt es ebenfalls Cinchausgänge. Die Lautstärke kann in den Räumen (oder Zonen) unterschiedlich eingestellt werden, wenn an der Buchse RC der Zone der beiliegende Empfänger E 2000 angeschlossen und im Nebenraum installiert wird. Eine USB-Buchse kann zur Spannungsversorgung für ein Audio-Funkübertragungsmodul verwendet werden.

Links oben auf der Rückwand befindet sich der Anschluss für die Empfangsantenne unserer bidirektionalen Funkfernbedienung FD100 (lieferbar ab März 2011). Daneben befinden sich der analoge Cinchausgang (für Aufnahmen), drei analoge Cincheingänge (für verschiedene Audio-Quellen) und ein analoger iPod-Eingang für Audio- und Videowiedergabe. Darunter sind die E-Link Buchse, die RS 232 Update- und Steuerschnittstelle für Loewe, Metz und Crestron sowie ein IR-Empfänger E 2000 Eingang angebracht. Es folgt die Buchse für die FM-Antenne, diese sollte hochwertig sein, um die guten Empfangseigenschaften des RDS-FM Tuners zu nutzen. Die USB A1 Buchse ist für eine HDD-Festplatte oder einen USB-Stick vorgesehen, die USB A2 für den digitalen iPod-Anschluss. Es gibt einen digitalen Ausgang und drei digitale Eingänge, davon einer optisch mit Sampleraten bis zu 192 kHz.

Der K8 ist mit einem Netzwerk-Switch (Uplink) ausgestattet, der die Verteilung der Netzwerk- und Internetverbindungen im Gerät regelt, also den Streaming Client und das BluRay-Laufwerk ans Internet oder das Netzwerk anbindet. Die LAN 1 und 2 Buchsen dienen zum Anschluss von externen Geräten wie TV-Geräten.

Die Videosektion bietet perfekte Anschlussmöglichkeiten für drei digitale Quellen über HDMI und bis zu vier analogen Quellen unterschiedlicher Formate. Diese analogen Quellen können bis zu einer Auflösung von 1080p hochskaliert werden. Das Videoboard und der HDMI-Ausgang entspricht der 1.4a Spezifikation und verfügt über Audio Return Channel (ARC) und HDMI Ethernet Channel (HEC).
 
 
 


HiFi Forum Suche

Unsere Volltextsuche hilft Ihnen komfortabel beim Finden von Themen und Produkten

HiFi Forum Newsletter

Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren und im Archiv alle vorherigen Newsletter ansehen.

HiFi Forum Kontakt

Breslauer Str. 29
91083 Baiersdorf
Telefon: 09133-606290
Mail: mail@hififorum.de

Di.-Fr. 13.00-18.00 Uhr
Sa.      10.00-15.00 Uhr
Mo.     nach Vereinbarung
Zur Anfahrtsplanung

Smarthome Deutschland
ISF